Samstag, 30. Januar 2016

Neues Spielzeug...

...heute ist mein IPad Stift angekommen. Ein Spielzeug mit dem ich noch nicht umgehen kann. Zunächst habe ich mir noch die entsprechende Malsoftware gegönnt, PROCREATE. Und dann einfach mal ein wenig rum probiert. Hier kommt mein erster Versuch.




Was sagt ihr dazu ? Immerhin ein Anfang.

Ein schönes Wochenende wünscht






Montag, 25. Januar 2016

UnFertiges Objekt fertig gestellt

.. lange hat es gedauert. Inzwischen ist die Farbe wieder in. Glück gehabt.

An dieser Jacke habe ich mich übernommen. Die Anleitung habe ich unter DROPS 108-22 Modell "Karisma"in englisch gefunden. Mehr als einmal habe ich sie aufgeribbelt, weil ich einfach mit der Maschenprobe nicht hinkam. Am Ende habe ich sie frei getrickt. Jetzt trage ich sie sogar gerne, denn sie ist sehr warm. Fragt mich nicht, welche Wolle ich genommen habe.  Nachdem die Fäden vernäht waren, habe ich alles entsorgt, was damit zu tun hatte.


Ist doch schön, wenn eine unendliche Geschichte doch noch ein gutes Ende findet.

Die nächsten UFO´s liegen schon parat. Demnächst mehr dazu.
Eure


Dienstag, 20. Oktober 2015

Heute ein Bauer...

....morgen ein Häuslebauer? Wer weiß so etwas schon so genau. Jedenfalls habe ich heute meine Ernte an gefallenen Kastanien ins Haus getragen. Viele waren es bisher nicht, die mein zusammengeferchter Blätterhaufen hergegeben hat. Wer es genau wissen will, ich habe exat 42 Kastanien gesammelt. Wer es noch genauer wissen möchte, diese Summe ergibt genau drei Kastanienherzen. Ist doch prima.

Jedes Herz benötigt 14 Kastanien und ist flott gemacht. Schleife dran fertig ist mein Herbstglück. Denn ein Glück ist es schon so eine Kastanie in der Hand zu halten, ein haptisches Erlebnis sozusagen und nun ist es auch noch ein sehtechnisches Vernügen.

Schaut selbst.

Ein Herz hängt bei mir im Flur und heißt die Besucher willkommen, die anderen werden auf die Reise gehen in die Studienstädte meiner Töchter. Bon voyage, sage ich nur.



Meinen Post sende ich heute noch zu Creadienstag auf die Reise, ich finde dort ist er in guter Gesellschaft mit den kreativen Kreationen anderer Teilnehmerinnen.

Bis demnächst eure


Dienstag, 18. August 2015

Ich nähe wieder..

... manchmal dauert es etwas, aber dann weiß ich doch, was aus den gehüteten Stoffen werden könnte.

 Diesmal ist es ein Möbelstoff, den ich irgendwann mal auf einem Flohmarkt gerettet habe. Er ist grifffest und ich habe den Rock den ich daraus genäht habe noch nicht gefüttert. Bisher geht es so.

Es ist ein Burdaschnitt Modell 117 B,  aus der 4/2013. Mit Schlitz und Reißverschluss und immer noch im Modus "leicht". Für mich genau richtig. Denn so ganz verstehe ich die Anleitungen noch nicht und muss dann sehen, wie ich es für mich passsend mache.






Er ist mir ein wenig zu kurz geraten, aber vielleicht rutscht er noch runter, wenn ich an meiner Taille arbeite. Man darf ja mal träumen.

Zwei weitere Stoffe liegen hier für Herbstkleider, in Lübeck gibt es so tolle Stoffläden, da konnte ich während meines Aufenthaltes nicht wiederstehen.

Wir sehen uns also demnächst wieder..

Ich stelle mich jetzt hinten beim Creadienstag an und schaue was sich dort heute so getan hat.

Eure

Dienstag, 7. Juli 2015

Batiken ...mit selbstgemachtem Bleichmittel

Mein Liegestuhlbezug ist gerissen, irgendwer hat sich mit "krawumm" dort reingesetzt oder das "Schätzchen" war einfach zu alt. Egal. Ich möchte ihn neu beziehen und dabei Vorräte an Stoff abbauen. Leider gehört zu meinen Stoffstapeln kein Liegestuhlstoff. Aber ein Rest von einem, Gardinenstoff in rot. Hmm, ist aber doch langweilig. Da bin ich auf die Seite von Machwerk gestoßen, wo sie selber Bleichmittel herstellt hat und Stoffspielereien ausprobiert hat.

Das wollte ich dann auch mal probieren. Das Bleichmittel-Gel wird aus Wasser/Maisstärke/Haushaltsbleiche hergestellt. Hier kommt das Rezept auf englisch.

Meine Übersetzung dazu, selbst ausprobiert, lautet.
Ich habe eine 3/4 Tasse kaltes Wasser genommen und 3 Eßlöffel Maisstärke eingerührt.
Dann aufkochen, bis die Stärke klar wird. Das wird dann so gelartig.

Abkühlen lassen!!

Nun 4-7 Esslöffel Haushaltsbleiche hinzufügen, bis man die gewünschte Konsistenz hat. Fertig.

Man kann das Bleichungsgel in eine leere Windowscolourflasche oder in einen Gefrierbeutel abfüllen und unten eine Ecke abschneiden (so als wenn man Zuckerguß auf Toren spritzen wollte).

Ich habe mit Handschuhen und an der frischen Luft gearbeitet.

Warnung, dies gehört nicht in Kinderhände ohne Aufsicht. 
Für unsachgemässe Handhabung übernehme ich keine Gewähr.


Wie ihr seht, ist dies mein erster Versuch (Zwischenstand) und ich habe das mit der Konsistenz nicht richtig hinbekommen. Bei mir gab es "Stückchen" und Flüssiges. Also habe ich es dann trocknen lassen und dann anschliessend bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen.

So sieht mein getrocknetes Tuch jetzt aus.




Geht doch, irgendwie künstlerisch. Nächstes Mal würde ich die Konsistenz noch flüssiger machen und vielleicht sogar mit einem alten Pinsel auftragen.




Was mir besonders gut gefällt, ist der Batik Charakter. Die verschiedenen Nuancen, die man erreichen kann.

Jetzt muss ich nur noch den Stoff auf dem Liegestuhl anbringen. Das Foto reiche ich dann noch nach.

Ich würde sagen, damit stelle ich mich mal beim Creadienstag hinten an.

Bis bald Eure








Nachgereicht: Fertig