Samstag, 19. Juli 2014

Mehr Sommer geht nicht...

...davon lassen sich aber Viren manchmal nicht aufhalten..

Was bleibt, wenn man das Haus, aus was für Gründen auch immer, hüten muss.
Sich so gut es geht, die Zeit vertreiben..

Stand sowieso an, (auch wenn noch keine Weihnachtszeit im Anflug ist), das Haus zu erleichtern.
E*ay sei dank.

Euch allen da draussen,
einen vulminanten Sommer

wünscht




Dienstag, 15. Juli 2014

Upcycling...gefühlt in fast 30 Minuten

... in Wirklichkeit habe ich mir damit meinen Nachmittag verwerkelt.

Wisst ihr eigentlich, wieviele schreckliche Topflappen es gibt? Ich weiß es, ich habe mich nach neuen umgesehen und war bisher nicht pfündig geworden. Also habe ich mir kurzerhand einen Stoff genommen, aus dem ich bisher dann doch kein Kissen genäht habe und ein wenig rumprobiert.
 Ich muss sagen, es hat Spass gemacht. Und für mich sind das gerade "meine" Topflappen geworden. Die ich mir gerne in der Küche ansehen werde.



Die Vorgehensweise ist ganz einfach. Die alten Topflappen habe ich als Innenleben genommen.
Mir eine Schablone von einer Schwalbensilhouette gezeichnet und mit Bleistift übertragen.
Ein Loch gebohrt und eine gehäkelte Schlaufe durchgezogen und verknotet.

So schnell kann es gehen. Fast nur 30 Minuten.

Allen Creativen da draußen noch einen schönen Tag.
Wer mag reiht sich hier beim Creadienstag Projekt ein, so wie ich.


Bis bald eure

Montag, 30. Juni 2014

... es ist vollbracht..

... manche Dinge brauchen eben ihre Zeit und bei uns immer noch eine extra Portion dazu.


 Dafür sind wir alle jetzt aber rundum glücklich, was unser neues Esszimmer angeht. Die Zutaten dazu waren ganz einfach.


 





Zwei I*ea Lampen gekauft, von innen rotgolden besprüht (hier schon mal beschrieben) und dann
ab an die Decke damit. Der alte Perser raus und voilá wir haben uns um gefühlte 10 Jahre Innendesign verjüngt.


 Wenn es immer so einfach wäre...


Bis bald eure

Samstag, 3. Mai 2014

Zwischenspiel..Zwischenspül...

... womit ich mich zur Zeit beschäftige. Na erkennt ihr es?

Genau, es ist eine BB. Eine von Dreien, denn wir haben ja auch drei Mädels. Jetzt sind die Kids aus dem BB Alter heraus, da können uns die BBs auch verlassen. Somit bin ich in Auszugsvorbereitung. 

Diese Schrauben am Rücken haben es mir angetan, denn natürlich sind die Puppen gebraucht und wurden reichlich gefüttert. Am liebsten würde ich sie ja vom Schimmel befreien, der da drin zu lauern droht.

 Soweit so gut und jetzt kommt der spannende Teil.


 Nachdem ich ziemlich lange gespült habe und so manche "Mund-zu-Mund" Beatmung mit gleichzeitigem drücken auf den sagen wir mal "Pupsknopf" getätigt habe, ist so einiges an dunklem Zeug hinausgeflattert.

Man könnte jetzt noch ein paar Schrauben abdrehen um besser an den hinteren Container zu gelangen, aber das traue ich mich nicht. Denn die Schläuche sind mit einer Art Silikonmasse an die Behälter gebunden und wir alle wissen, "Ab ist Ab".

Die Frage die mich umtreibt, ist die: Würdet ihr eine gebrauchte Ba*y B*rn kaufen? Oder würdet ihr sie für gesundheitsgefährdent halten? Hm. 

Ich denke, irgendjemand da draußen würde sich doch sicher noch darüber freuen.

Dann gehe ich jetzt weiter spülen und Bilderchen machen.




Tschö sagt,


Sonntag, 13. April 2014

Variante ' B'...

... müsste bei mir eigentlich Variante 'D' oder 'M' oder 'X' heißen. Einfach, weil ich immer mal wieder etwas Neues ausprobiere. Meistens am Anfang des Jahres, wenn ich noch hochmotiviert bin.

Zu den klassischen Probierfeldern gehören Ernährung, DIY,  Homedesign (ui, das hört sich aber hochtrabend an, meint es doch nur Frühjahrsputz oder umstellen von Möbeln).

Heute kommen wir also zu einem neu entdeckten Smoothie, gefunden bei Blogilaties und für euch übersetzt. Diese grünen Dinger sind ja zur Zeit so richtig in Mode und sollen überflüssiges Verbrennen, was am Körper so knapp nach dem neuen Jahr eventuell noch auf der Hüfte hockt.

Man nehme:

1         Banane
1-1,5  Tassen Kohl (oder Salat, Spinat etc)
1/2     Tasse fettfreien griechischen Joghurt (Vegetarier können Tofo oder Soja Joghurt nehmen)
           eine handvoll Eis
1/2     Tasse Mandelmilch (geht bestimmt auch mit Sojamilch/Hafermilch etc)
          Saft von einer kleinen Zitrone
1/4     Teel. Cayenne Pfeffer (der muss rein, ist sozusagen der Verbrennungsbeschleuniger)

Bei mir kommt das alles in den Thermomixer.

Pürieren und fertig ist das kalte Getränk, der Morgenstarter.




Und weil da noch ein Rest übrig ist kommt dieser dann in den Vorratsbecher und wartet bis er dran ist. Hmm.

Was soll ich sagen, er macht satt, schöne Haut und ein ganz gutes Gewissen.
Viel Spass falls ihr den Drink auch mal ausprobieren wollt und einen schönen Restsonntag noch.

Eure