Mittwoch, 1. November 2017

Burda Easy Jacke HW2017

Ich habe sie schon länger fertig und auch schon ausgeführt, meine Kurzjacke aus der Burda Easy HW2017. Der Stoff hat mich sehr an einen Chanel Stil erinnert, deshalb nahm ich ihn mit. Tatsächlich ist es mir gelungen, soweit wie möglich das Muster einzuhalten. Da bin ich schon etwas stolz drauf. Ansonsten muss ich sagen, es kam beim Nähen heraus, dass ich mehr der schlichte Typ bin, weshalb es kein Schösschen für mich gab.



Lustigerweise habe ich bei tweedandgreet (http://instagram.com/tweedandgreet) auf  Instagram gesehen, dass sie diesen Stoff auch gerade zu einer Jacke verarbeitet.

Schön, wenn man dieselbe Idee hat, finde ich. 

So jetzt wünsche ich euch noch einen perfekten Tag. 
Auf bald eure

Samstag, 19. August 2017

Genähtes aufmotzen mit Patches..

...hatte ich euch noch gar nicht gezeigt. Ich habe Resteverwertung betrieben und einfache T-Shirts nach eigenem Schnitt genäht und dann mit Patches aufgewertet. Einen Anker hier, einen Kaktus dort, ein Auge selbst gemalt mit Acrylfarbe. (Hält 40 Grad Wäschen problemlos aus.)

Inspirationsquellen gibt es dazu im Netz zur Genüge. Den Kaktus hatte ich bei anlukaa auf Instagram  entdeckt und mir dann bei Dawanda bestellt.


Das war es auch schon für heute. 
Bis bald eure



Donnerstag, 3. August 2017

Kurzbluse aus der Burda 5/17

...Halli Hallo, ich habe euch noch gar nicht meine Kurzbluse aus der Mai Burda gezeigt.
Modell weiß ich jetzt nicht, (alle meine Sachen sind gerade in Kartons verstaut, mein Arbeitszimmer benötigt einen Klecks neue Farbe).
In der Burda wwar sie in rosa zu sehen. Ich weiß auch noch, dass sie in einer Kurzgröße dargestellt wurde. Ich hab mir daraufhin die Größe 20 herauskopiert und  erst einmal etwas mehr Fleisch an den Seiten gelassen und nach unten hin verlängert. Hat gepasst.




Die Bändsel am Kragen habe ich weggelassen, weil ich etwas falsch verstanden habe. Dafür ein Art Kragen gebaut. Mir gefällt der Schnitt super, würde ich nochmal probieren.

Ich habe gelernt, Kurzgrößen gehen auch für Normalos. Supi.

Jetzt ab damit zu den RUMS Damen, das Sommerloch füllen.

Bis bald, eure





Mittwoch, 21. Juni 2017

Bluse Manga Japonesa...

.. ich habe diesmal bei Pinterest gestöbert und einen Schnitt zum freien "Nachzeichnen" ausprobiert.

Es handelt sich um die Bluse Manga Japonesa in Größe 40. In meinem Fall ist sie ziemlich groß ausgefallen. Wahrscheinlich hätte Größe 38 locker gerreicht. An der Schulter habe ich zum Ende verlaufend 1 cm weggenommen und an der Seitenlinie 3 cm. Ihr müsst für euch allerdings selber schauen, falls ihr dieses Modell nachnähen möchtet.

Es ist schnell getan und somit ein Anfängerstück.

Ich würde es nicht nochmal nähen, da ich lieber körpernahe Kleidungsstücke trage. Seitlich trägt es denn doch etwas auf. (Davon zeige ich kein Foto).

Hier kommt der Link zum Schnitt, für Interessierte.
https://www.pinterest.com/pin/69665125469322332/ 

Verlinkt bei: MeMadeMittwoch und After Work Sewing

Macht es gut und bis bald

eure



Mittwoch, 24. Mai 2017

T-Shirt Odette

...ich arbeite meine Stoffvorräte ab.

Heute kommt "Odette" bei euch vorbei. Der Schnitt ist aus der aktuellen LMV, in Gr. 40. Ich habe den Schnitt verlängert. Mit hin- und herprobieren ist er jetzt auf jeden Fall 1 cm länger
(hatte zuerst 6 cm am Bund dazugegeben und jetzt 5 cm Saum behalten).

Mir persönlich gefiel das Halsbündchen nicht. Hab mir einen Beleg zugeschnitten und dann drangenäht. Beim nächsten Mal würde ich den Ausschnitt verkleinern und eher einen U-Boot Ausschnitt bevorzugen.

Die Krempelei am Arm finde ich auch eher "geht so". So angezogen gefalle ich mir schon. Obwohl ich sonst nie so große Muster trage. Vielleicht ist es auch eine Gewöhnungssache.Trägt etwas auf.


Damit stelle ich mich beim MemadeMittwoch ein und freue mich auf die anderen Kreationen.

Bis bald eure