Dienstag, 28. Oktober 2014

Verliebt in eine Blume...

... es braucht bekanntlich nicht viel um glücklich zu sein.

Bei mir ist es eine kleine selbstgebogene Drahtblume mit ein wenig Nagellack, die mich von jetzt auf gleich in die richtige Stimmung bringt. Sie lag an einem Morgen einfach da und ich habe sie sozusagen "gepflückt" und ins rechte Licht gerückt.

Gefertigt wurde sie von dem Töchterlein. Das nenn ich Glück.






Jetzt steht sie auf meiner Fensterbank, zusammen mit einer Tonscherbe und ist das perfekte Duo. Findet ihr doch auch oder?

Klein und nicht weniger fein, ab damit zu Creadienstag.

Lg




Freitag, 10. Oktober 2014

Abfallprodukt...

...der Garten ist herbsttauglich.

Ich habe soeben geharkt und geschnitten, was das Zeug hält. Die Rhododendronblüten mussten auch dran glauben. Wie sie so da lagen in ihrer eigentlich noch akzeptablen Pracht und während ich dem Rotkehlchen zusah wie es Würmer suchte, fand ich es zu schade, alles in die Biotonne zu kloppen.


Also, ran an die Gartenschere und den Blumenbindedraht und einfach machen, die Idee fliesßen lassen und dann kommt so etwas heraus.

Ich bin total happy und freue mich über meinen neuen Treppenhausauftritt. Dort riecht es jetzt nach
Wald und Flur. Mal sehen wie lange alles so einigermaßen ansehnlich bleibt.

Euch noch einen schönen Einstieg ins Wochenende
wünscht



Mittwoch, 8. Oktober 2014

Wenn Geschenke nicht so gut ankommen...

... ich fand mich selber toll, hatte ich doch einen super tollen Kissenbezug für meine Tochter gefunden und ihr für ihr Zimmer geschenkt. Die fand den gar nicht "sooo" toll und drehte das Motiv immer zur Wand. Es ging einige Zeit ins Land bis ich das kapierte. Da musste Abhilfe her.




Also habe ich den Bezug auseinandergenommen, für meine Tochter ein genehmes Stöffchen zum Unterteil gesucht und dran genäht.


Für mich wurden aus dem Oberteil dann wieder Topflappen. Innenleben, ist ein altes doppelt gelegtes Handtuch.





Mir gefällt der Stoff immer noch super. Fertig in kürzester Zeit, darum ein



Und weil ich das ganze gestern am Dienstag Abend gefertigt habe, man ahnt es an den Fotos mit dem "speziellen" Licht, stelle ich mich heute noch ganz hinten beim Creadienstag und den creativen Frauen hinten an. Vielleicht schaut ihr mal vorbei? Ach, habt ihr sicher schon gemacht.

Liebe Grüße



Mittwoch, 1. Oktober 2014

Gold ist nicht gleich Gold...

...was für eine Erkenntnis!

Gestern beim Fegen im Garten sind mir ein paar Rindenstücke und Kastanien unter die Harke gekommen. Ich habe sie zunächst einfach mal auf den Tisch gelegt und auf mich wirken lassen, während ich weiterharkte und überlegte, was ich wohl damit machen könnte.



Zeit für ein kleines





Dann bin ich flugs in mein Zimmer geeilt und habe mein Goldacryl gesucht und auch gefunden. Allerdings war mir das Gold zu gelb und das Bronze zu grünstichig.





Gut, das ich immer meinen Mischteller in der Nähe habe.


Ein bisschen Rot ins Gold gemischt und ja so kann es erst einmal bleiben, mein neues Gartenobjekt.



Obwohl ich den Goldton der Kugel besser gefunden hätte für mein Holzstück, aber man kann eben nicht immer alles parat habe.



Euch wünsche ich einen goldenen Herbst und sage einfach, bis bald

Eure


Samstag, 19. Juli 2014

Mehr Sommer geht nicht...

...davon lassen sich aber Viren manchmal nicht aufhalten..

Was bleibt, wenn man das Haus, aus was für Gründen auch immer, hüten muss.
Sich so gut es geht, die Zeit vertreiben..

Stand sowieso an, (auch wenn noch keine Weihnachtszeit im Anflug ist), das Haus zu erleichtern.
E*ay sei dank.

Euch allen da draussen,
einen vulminanten Sommer

wünscht