Dienstag, 10. Mai 2011

Einblicke in die Seele - Stoffberge

Cat und Kascha hatte die Idee, in unsere Schränke zu blicken und zu offenbaren, was wir alle so gut geheim halten, unsere kleine, heimlische oder auch nicht, Stoffberg-Sammel-Lust. Ich will mich da mal öffnen.
Ich selbst teile die Haufen in fünf Kategorien.

Dreamteam oder wie Udo Lindenberg sagen würde: "Stark wie zwei".
Wir zwei gehen durch dick und dünn, wir haben uns füreinander entschieden und wir wissen was wir wollen. Wir haben uns gesehen, uns ineinander verliebt und das wars. Dieser Hümpel schmilzt schnell dahin.

Schätze
zu kostbar um mal eben benutzt zu werden. Ein Schnitt und alles ist versaut. Stoffe klein, weil wir waren teuer und dann doch wieder so günstig, daß wir vom Fleck weg ohne zu wissen wofür, gekauft wurden. Mit Pailletten besetzt, muss die Prinzessin in mir einfach haben und hüten.

Ich war mal ein ...
T-Shirt, Hemd, eine Strumpfhose, eine Socke, eine Regenschirmhülle... es könnte unendlich so weitergehen. Das heißt, warten auf´s wachgeküsst werden und ist verheißungsvoll, wenn die Entscheidung mal gefallen ist. Ein Leben voller Hoffnung, weil etwas Besonderes entsteht.

Form verzweifelt gesucht
Der Stoff an sich ist o.K., deshalb wurde er ja auch gekauft, aber....ABER.
Er fühlt sich falsch an, er sieht an mir falsch aus und er weiß einfach nicht was aus ihm werden soll.
Das heißt, sehr lange Lagerzeit mit keiner besonders guten Aussicht und daß wo doch alle nur das Beste für ihn wollten. Armes Ding.

Ohne Aussicht auf ein Leben, nach der Kiste.
Vielleicht die traurigste Kategorie? Gesammelt, in den Keller verbannt für  ..... keine Ahnung.
Bastelleien, Klebebilder, Einladungskarten, Quilten? Ich kann mich jedenfalls nicht davon trennen.
Wird kaum berührt, kaum beachtet, man weiß wo er ist  und kauft lieber neu dazu. Denn im Keller ist es ja auch so dunkel...und kalt. Armer Stoff.

Ich habe lieber nicht alle Kategorien fotografiert, besser nicht. Nur zwei kleine Eindrücke für euch, macht euch selbst ein Bild.


So und jetzt steh ich da und warte auf den 10. Mai, wenn Catherine uns allen die Augen öffnet mit den gesammelten Beiträgen.

LG Heike

Kommentare :

  1. Ich habe die letzten Monate mit Aussortieren und Neusortieren meiner Bastel- und Stoffvorräte verbracht. Allerdings sieht mein Stoffschrank jetzt, einige Wochen nach meiner Aufräumaktion auch wieder etwas chaotisch aus;). Bei deiner Frage mit dem Waldmeister kann ich dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen, so weit ich weiß ist Waldmeister an sich schon leicht giftig, ich glaube er wird "giftiger" wenn er geblüht hat.
    LG Ann

    AntwortenLöschen
  2. Ich lach mich weg. Vielen Dank für diese tollen Kategorien!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, diese Kategorisierungen kann ich nachvollziehen. Die Kategorien 4 und 5 würde ich eventuell durch eine einzige - "OMG, was habe ich mir nur dabei gedacht?" ersetzen. Da ist zum Beispiel ein im Stoffmarktdelirium gekaufter Strickstoff drin. Ein, zwei stoffe aus der Kategorie konnte ich sogar ganz gut verschenken - manchmal fällt einem ja jemand ein, zu dem der Stoff besser passt. Interessant finde ich auch, dass so viele Leute alte Kleider horten, um noch etwas anderes daraus zu machen, ich dachte bisher, damit stünde ich ziemlich alleine da. Insofern: Danke für den Einblick!

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass Du uns nicht mehr Fotos zeigst - passend zur Kategorie, das hätte ich gerne gesehen.
    Im Prinzip gibt es diese Einteilung ja bei jeder StoffSammlerin, ich für meinen Teil trenne aber nicht so konsequent...

    Die eigentliche Frage zum Waldmeister kenne ich jetzt nicht, kann dazu aber sagen, dass er NICHT giftig ist. Man sollte ihn allerdings wegen dem enthaltenen Cumarin nicht regelmäßig in großen Mengen verzehren.
    Der Grund, warum man ihn blühend nicht verwenden soll, ist, dass er dann nicht mehr nach Waldmeister, sondern eher nach Stroh schmeckt - und wer mag schon den Geschmack von Stroh... ;o)

    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen

Fühl dich ermuntert mir zu schreiben, ich antworte gerne.