Dienstag, 8. November 2011

5.11. ..der große Tag

...vor dieser Feier hatte ich wirklich Respekt. Man wird ja nicht jeden Tag 50. und ich hatte lange überlegt wie ich es denn machen werde. Zudem hatte ich auch noch in den Ferien Geburtstag, was ich fand, erschwerend dazu kam. Womöglich kommt keiner, deshalb der 5.11., denn am 7.11. war wieder Schule, also sollte doch der ein oder andere wieder im Land sein.
Somit war ich aufgeregter als auf meiner eigenen Hochzeit (die war damals auch nur im kleinen Rahmen).

Am Ende war alles ganz einfach. Wir waren zuerst mit 52 Personen speisen, haben uns kräftig begrüßt, einander vorgestellt,(zu diesem Zweck hatte mein Mann einen"Verfolger" ausgeliehen, ich kam mir vor wie in einer Casting Show. Auf Jede/n den er vorstellte wurde dieses Licht geworfen). So wußten nachher alle wo ich wem, wann in meinem Leben und warum begegnet bin.
ich als neuer Nerd, begrüße kräftig
Mir ist sogar ein selbstgetextetes Lied vorgetragen worden, mit Gitarre von meinen langjährigen
Freundinnen, Herzensschwestern.

Und danach sind wir dann ein wenig zur nächsten Lokation, einem kleinen feinen
Weinladen EstEst Est bei uns im Viertel gewandert, um unkompliziert zu schwatzen, zu tanzen. Stefan, der Inhaber war gleichzeitig unser DJ und hat uns mit seiner Musik verwöhnt.

endlich mal wieder tanzen
Zwischendurch haben die Kids mit meiner 21 Jahre alten Polaroidkamera versucht Fotos zu machen.
Diese hatte aber zuerst Ladehemmungen, erst als ein Freund die Kontakte mit einem Löffel poliert hatte, summte und brummte sie wie früher.
Die Schwierigkeit zuvor bestand allerdings darin, Filme für das Schätzchen zu finden. Aber dem Internet sei Dank, es gibt wieder welche. Teuer wie Goldlameé, aber was macht man nicht alles für so einen Abend.

PX 680 Farbfilme


Das gewöhnungsbedürftige daran ist, man schiesst nicht wie früher ein Bild, das Foto kommt raus und man wedelt es bis es belichtet ist. Nein, sobald das Polaroid aus der Kamera kommt, hält man sofort eine Hand darauf. Es darf kein Licht dran kommen und dann läßt man es am Besten in Ruhe in einem dunklen Karton vor sich hin entwickeln. Es entstehen dadurch interessante Oldfashion Fotos.

Und (ich weiß, der Post ist lang und die Hälfte der Leser hat sich schon weggeklickt, aber..) der Höhepunkt war die Mitternachtssuppe, die die Kids dann heiß gemacht und serviert haben in ..Tatatataaaa..


aufgeschnittenen Eiern.  Wir hatten bei Pret a diner so unsere Vorspeise kredenzt bekommen und fanden die Idee einfach genial und haben es nachgemacht. Einige konnten nicht glauben, dass die Eier echt sind und haben dann zu fest zu gedrückt....Passiert schon mal.

Das war mein Bericht zur Feier. Ich bin noch ganz voller Adrenalin und Glücksgefühlen, so gut in meiner Familie und bei meinen Freunden gebettet zu sein. Danke.

Jetzt kommt wieder der Alltag. Bis bald Eure



Kommentare :

  1. hört sich nach einem super schönen Fest an!!! freut mich total für dich:-) deine Kids haben ja tolle Ideen...die Eier sind der Knaller!

    viele liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, dass du so eine schöne Feier hattest und gratuliere dir noch einmal ganz herzlich. Für mich steht fest, wenn ich 50 werde, muss es auch eine Party sein.... Vielleicht komme ich dann noch einmal auf die Mitternachtssuppe zurück, die Idee mit den Eiern ist toll!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  3. herzlichen glückwunsch nachträglich! freut mich, dass es ein so tolles fest war. davon kann die seele lange zehren.
    grüsse
    miniheju

    AntwortenLöschen
  4. das hört sich so schön an, solche Tage wirken immer so herrlich lange nach und geben einem ein gutes Gefühl.
    Liebe Grüße und auch von mir noch alles Gute nachträglich!
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Dein Fest hört sich ja sehr schön an!
    Da war der Start in die zweite Jahrhunderthälfte doch sehr gelungen!
    Mein Mann ist ja ein großer Fotokramsammler und natürlich muss er auch mit alten Sofortbildkameras rum hantieren. Die Fotos haben wirklich einen ganz besonderen Charme.
    Falls du mal gucken willst:
    http://knippsen.blogspot.com/search/label/Polaroid

    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  6. Alles liebste wenn auch nachträglich, zum Geburtstag:)
    Das es Polariod-Filme noch/wieder gibt wußte ich auch nicht.
    Wie sauer ihr die Köppe von den Eiern abgeschnitten gekriegt habt! Hammer.
    Tolle Idee und mind.die Hälfte meiner Familie würde auch zur Probe drauf zum quetschen.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen

Fühl dich ermuntert mir zu schreiben, ich antworte gerne.