Sonntag, 11. Dezember 2011

Ich hab genäht...

,,, eine Freundin hat sich von mir zum Geburtstag was Selbstgemachtes gewünscht und ich habe einen Schreck bekommen. Was soll ich machen? Was wenn es ihr nicht gefällt ? Es darf nicht zu profan sein. Ich habe wenig Zeit. Eine Strickmütze wie die für meine mittlere Tochte steht ihr nicht, es muss irgendwie angemessen sein.
Da war da noch dieser Stoff vom Holländer Markt in den ich mich verliebt habe, der aber zu nichts passt und der mich zu einer Disko Kugel werden läßt, sollte ich versuchen daraus etwa ein Kleid für mich zu schneidern. Aber vielleicht könnte daraus ein Schal werden.
Und so geschah es und siehe es ward gut.
Innen Satin, außen Glitzer und immer meine Lieblingsborte die bald aus ist.
Ich bin gut angekommen mit meinem Geschenk und kann mir jetzt auch noch so einen Schal machen. Stoff habe ich noch und so dezent dosiert kann ich den Stoff auch tragen.

 Was soll ich sagen, ich bin glücklich und zufrieden und falle jetzt ins Bett.

(Nur so nebenbei, ich bin voll in der Mützenproduktion zugange, wer hätte dass gedacht, dass die
pubertierende Jugend meine Mützen sogar tragen möchte. Sollte ich noch Kapazitäten freihaben weiß ich schon zwei, die auch eine bekommen).

Gute Nacht und schönen dritten Advent wünscht


Kommentare :

  1. Hallo Heike,
    kein Wunder, daß der gut ankam...soooo ein wunderschöner Schal!!! da musst du dir unbedingt einen nähen...
    liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Schön! :-) Der Schal ist toll geworden und ich kann gut verstehen, dass du glücklich bist, weil er so gut ankam. Das ist immer am schönsten. Meine Schwester ist ganz happy mit einer Tasche von mir, das freut mich jedes Mal, wenn ich die beiden sehen (sie und die Tasche :-)...

    AntwortenLöschen
  3. ...wa da hat jemand sicher ne absolute Freuden an diesem Schaal...

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen

Fühl dich ermuntert mir zu schreiben, ich antworte gerne.