Donnerstag, 30. August 2012

Beauty is...#29/12..buntich

... das sind meine candy colours at home.. greifbar in der Nähe..

Kleckeruntersatz macht Laune


Nädelchen

Garn in seiner schönsten Form, leider verwuselt.
Ich bin dem Aufruf von Luzia Pimpinella gefolgt, aber nicht alleine. 
Schaut hier.





Eure


Mittwoch, 29. August 2012

Körperdouble Püppi...

...ist heute im Einsatz für mich. Mir ist heute nicht so nach, mich-selbst-in-Klamotte fotografieren zumute, aber den ersten "neuen MeMadeMittwoch" sang- und klanglos an mir vorbei ziehen lassen, danach ist mir auch nicht.

Also her mit der Stellvertreterin, wozu habe ich sie schließlich, wenn nicht für solche Situationen.


Ich habe ein Probekleid genäht, aus der Burda 2/09, Nr. 124 A. Der Stoff kommt vom Holländer 2011 und hat einen Druckfehler, sprich die Blüten sind nicht passig aufeinander gedruckt. Besser zu sehen hier.



Obwohl ich extra Stoff deshalb geschenkt bekommen habe, musste ich auch an den Fehlerstoff gehen und ihn verarbeiten. Da ich ständig in Bewegung bin und versuche es nirgendwo herumzuposaunen, wird dass kein Mensch wirklich sehen. Puh, glück gehabt.

Da ich immer noch Anfängerin bin, habe ich wieder einmal unheimlich viel gelernt.

1: Ich muss tatsächlich genauer den Schnitt auf den Stoff übertragen. Meist habe ich dazu keine Lust und es RÄÄÄÄÄCHT sich!! Was ich hinterher rumfrickle um etwas passend zu bekommen, wenn ich vorher....aber das sagte ich ja schon.

2: Ich habe den Fadenlauf im unteren Rockteil anscheinend nicht genau beachtet und jetzt sieht das Kleid etwas schief aus. Macht mir auch nichts, aber...beim nächsten Kleid wird alles anders.

3: Ich glaube, ich weiß jetzt wie ein Rockabrunder zu gebrauchen ist.


So und jetzt stelle ichmich ganz hinten an auf der Teilnehmerliste bei der neuen MeMadeSeite,
die ab heute unter  einer mehrköpfigen Crew an den Start geht. Ich freu mich auf die nächsten Mittwoche und bin sehr gespannt.

Danke, Catherine fürs Organisieren und jetzt gehe ich schauen und staunen.

Eure




Dienstag, 28. August 2012

Vom Alltäglichen....

... so ein Urlaub im Sommer ist für einen selbst ja immer wieder eine Freude, wenn dann die Sonne so richtig scheint... Schwierig wird es dann und wann mit der Heimkehr, wenn man niemanden hat, der einem den Garten giest.

Normalerweise schaue ich hinterher nicht so genau hin, weil es mir sonst zu weh tut und da ich eh keinen grünen Daumen habe, nehme ich es als Schicksal an, dass mein Garten verdörrt.


So auch in diesem Jahr. Alles ist welk und zugewuchert und ich stehe gerade Tag um Tag darinnen und versuche zu schneiden und zu retten, was zu retten ist.

Viel ist es nicht. Na dann eben Kahlschlag. Zack, die Rosen beschnitten. Was mir nicht gefällt rausgerissen und für´s Auge gekauft, was mich munter macht. Muss ich nur noch einpflanzen.

Na, wenn das keine schönen Aussichten sind. Übrigens die geköpften Rosen haben in meinem Arbeitszimmer noch ihr Gnadenbrot, bis sie eines natürlichen Todes sterben.

Eure

Montag, 27. August 2012

Auflösung....

... die Fliege von gestern krönt meine erste Nähmaschine, die ich irgendwann mal Ende der 80er Jahre "geerbt" habe. Auf ihr habe ich tatsächlich meine ersten Klamotten genäht.

Wie der Zufall es will, habe ich sie gestern für mich in ihrer Pracht wiederentdeckt.
(Wir benutzten sie eigentlich nur noch als Beistelltisch für den Toaster).
Auf ihr nähe ich nun nicht mehr, obwohl theoretisch wäre das möglich. Meine Jüngste möchte jetzt darauf nähen, dafür muss ich allerdings erst ein Gummi neu kaufen, welches den Schwung vom Fußpedal auf das "Schwungrad" für die Nadel überträgt. Mein Mann meint, dass sei kein Problem, ist es doch ein deutsches Produkt und irgendwer wird dieses Gummi noch produzieren. Ich hoffe, er hat recht. Nach ca. 100 Jahren ist es mir gestern in der Hand zerbröselt.


Heute geht die Maschine auf Reisen. Zusammen mit einem alten Bakelit Telefon. In der Firma meines Mannes werden Dinge ausgestellt, die um 1920 hergestellt wurden. Ein bisschen frische Luft schnappen, tut ihr gut und ich freue mich, wenn sie nette Blicke erntet. Hier kommen ein paar Eindrücke ihrer zeitlosen Schönheit.
Eure

Sonntag, 26. August 2012

Der Fliege auf der Spur...

... ein kleines Rätsel gefällig? Was ist das, bzw. wo befindet sich das?



Na, wer weiß es? Angebote zu dem Foto einfach per Kommentar abgeben.
Zu gewinnen gibt es nichts, nur den Respekt der Gemeinschaft. 

Auflösung folgt morgen.


Schönen Sonntag noch.

Eure



Donnerstag, 23. August 2012

Es geht wieder los... Beauty is where you find it 28/12

... mehr Gesichter sehe ich heute nicht in anderen Dingen, außer bei meinem kleinen Kumpel aus Kindertagen meines Mannes.
 


Ansonsten sehe ich nur einen desaströsen Garten der mich anschreit ihn von allem Unnötigen zu befreien. Stundenpläne, die mit Arztterminen der Kids in Einklang gebracht werden wollen und die Ausssicht auf einen schönen Abend, denn dies ist unser Hochzeitstag. 

Zum Gucken bei euch komme ich erst später, dann aber in Ruhe und aller Ausführlichkeit. 

Wer mehr Zeit hat um in die verschiedensten Arten von Gesichter zu schauen, die Nic auf ihrem Blogg sammelt, der *klicke hier *und ist schon da! 




Mittwoch, 22. August 2012

Vegan kochen...

...eigentlich kann ich das noch nicht so gut. Fleisch ist mein Gemüse, -nein, so stimmt das auch nicht. Anders ausgedrückt, ich kenne nicht so viele Rezepte.

Da passt es ganz gut, dass die "BrigitteNr. 19" mal wieder neue Rezepte auf den Markt geschmissen hat. Unter dem Thema Wohlfühl-Diät. Diät ist mir gerade nicht so wichtig, obwohl der Sommer seine Spuren hinterlassen hat, aber ich bin es leid, das zum Thema zu machen. Gesund und interessant Essen, finde ich zur Zeit viel wichtiger und meine Familie isst mit.
Es sind tatsächlich neue Zeiten angebrochen. Es wird probiert, was ich auf den Tisch stelle und eventuell gesagt:" Hm, das war aber lecker, für mich brauchst du aber nächstes Mal die Aubergine nicht mitkochen". (Anderes Rezept). Jedenfalls in diesem Rezept war für mich die Überraschung, die Kombination aus Erdnussbutter (noch nie gegessen, geschweige denn verkocht), Ingwer, Kurkuma, Spinat, Möhren, Sellerie und als Tupfer obendrauf Banane!!! Ich bin begeistert und die Familie sagt, ich darf es auch nochmal wiederkochen. Was will ich mehr?

Gestern das Auberginen mit Kichererbsen-Sugo ist auch lecker, allerdings s.o. fanden das nicht alle Mitesser.

Ich koche mich dann wohl weiter durchs Heft.
 

Eure

Sonntag, 19. August 2012

trüch...

... übersetzt soviel wie "zurück". Mal wieder.

Das Ende der NRW Ferien naht und ich hatte nochmal eine Auszeit im Norden. Diesmal in Cuxhaven. Dort liess es sich leben mit einer seichten Brise, die ständig den Körper umwehte und dennoch 28 Grad, die einen anstrahlten.


Schön wars. Ich bin mit diesem Sommer versöhnt, aber das sagte ich wohl schon mal.

Dazu das Kontrastprogramm in W., ich verstecke mich hinter Holzjalousien. Schön, dass wir so etwas haben. Konnte nicht mal mehr ein scharfes Foto schiessen vor Hitzewallung.




Sollte ja auch nur ein Zeichen von mir sein, dass es mich noch gibt. Bei euch habe ich fleissig gelesen, bin also genau im Bilde und freue mich jetzt wieder auf den Austausch mit euch.

Eure

Mittwoch, 8. August 2012

12:12:2012..

...ein Aufruf die Sonne festzuhalten, wenn man sie zu sehen bekommt, hallt durchs Land.
Es ist August und die Damen Frau Müller und Bine rufen zur gemeinsamen Sonnenanbetung auf.
Viele sind mit ihren Fots schon dabei. Ich habe auch mal nachgesehen, was ich so beisteuern könnte.

Hier kommt mein "shades of summer".

Nun das haben wir getan, die Sonne im Gesicht und die Seele (Füße) baumeln lassen.
Was gibt es besseres zum Erholen.




Eure





Dienstag, 7. August 2012

Und den Rest der zwei Wochen...

... habe ich im Auto, im Garten, auf dem Boot, im Hotel (mit Blick aufs Boot) hinter mich gebracht. Dieses Jahr hatte ich keine Lust zu Segeln und deshalb meine Familie alleine starten lassen.

Aber so ganz ohne Familie ging es dann bei mir auch nicht. Ich lies mich von den Schwiegereltern verwöhnen. Kreiste immer um meine Lieben des Abends in diversen Häfen herum, um mit ihnen gemeinsam zu Abend zu essen.

Einmal rettete ich die Kids auch vor dem schlechten Wetter aus Fehmarn, um dann am nächsten Tag doch noch mit aufs Boot zu steigen, um gemütlich zu ankern in einer Badebucht.

Dort konnte ich dann lesen und die anderen Olympia nacheifern lassen, beim Köpper machen.

Alles in allem hat mich diese Zeit ein wenig mit dem Sommer versöhnt. Deshalb kann ich jetzt wieder in den Alltag steigen.

Noch 2 Wochen lässig sein, dann beginnt die Schule wieder.

Und wie war/ist euer Sommer so?

Eure

Montag, 6. August 2012

Mal wieder im Lande...

... ich war auf Abschiedstour.




Ein Ort an dem ich mehr Zeit meines Lebens verbracht habe, als in meinem Elternhaus, wird demnächst nicht mehr für mich da sein. Einmal noch spüren, wie er sich anfühlt, mit den beiden Menschen darin, die mir viel bedeuten. Einmal noch Fotos machen, um zu spüren, - ich brauche sie gar nicht. Sie sind schon in meinem Herzen und können dort auch nicht gelöscht werden.




Und die Menschen? Die Menschen die dort gewohnt haben werden, die werde ich weiter begleiten, wie auch bisher in meinem Leben. Zwar wird alles anders werden und es beginnt die Zeit der Unsicherheit, wie wird es wohl werden an dem neuen Ort? Gibt es dort auch für mich einen Platz oder schaue ich ab jetzt nur kurz vorbei?



Ich bin zuversichtlich, es bricht eine neue Zeit an, die nicht unbedingt schlechter sein muss. Das Wichstigste ist, das es beiden so besser gehen wird und sie sich auf eine neue spannende Runde in Ihrem Leben freuen, auch wenn es der letzte Auftakt ist.






Eure