Donnerstag, 29. November 2012

Wenn Blau die falsche Farbe ist...

...vorne weg ich bin glücklich.
Warum?
Weil manchmal eine Idee sich verselbständigt und man dann in diesen Flow gerät, wo man alles um sich herum vergißt und etwas Neues entsteht, mit dem man nicht gerechnet hat.

Doch zuerst gibt es diesen Plan.
Der Plan war, blaue Kugeln sind doof.
Gekauft vor 18. Jahren für den ersten Tannenbaum.



Ausführung des Plans, die mache ich jetzt weiß. Gesagt, getan. Mit Acrylfarbe angepinselt und abgelegt zum Trocknen und dann passiert es, ...unbewußt, ungewollt. Die Kugeln kleben an der Ablage fest und die Farbe geht ab.

Mist.

Nochmal drüberpinseln, doch so langsam sickert die Idee durch. Warum das nicht zu der Lösung machen?

Also die Kugeln nochmal anpinseln, mit Absicht zu fest in die Ablage drücken, Farbe abreißen lassen und dann an Hundertwasser denken und die entstandenen Spiegelflächen ummalen, umkritzeln.

Und dann glücklich sein.

Vielleicht doppelt, wenn ich euch zu einer Idee verholfen habe.

Eure






PS: Ich bin übrigens dreifach glücklich, auch deshalb weil euch meine Idee mit dem Dinkelsack
so gefallen hat.

Danke

Dienstag, 27. November 2012

Erinnerung konserviert...

... heute habe ich mir einen alten Schlafi meiner Tochter gegriffen, der sehr erinnerungsträchtig ist. Er war ein Geschenk der Patentante und leider ist diese schon früh verstorben, was blieb ist dieses gute Stück Kindheit.

 Jetzt hatte ich ihn schon jahrelang aufbewahrt und auch die kleine Schwester durfte ihn mal zwischendurch anziehen, aber dadurch wurde er ja nicht besser und bis meine Tochter dann mal selber Kinder hat.... nein, dass dauert ja noch länger.

Also habe ichmir gedacht ich mache aus ihm einen Dinkelsack. Bei uns im Haus haben diese Hochkonjunktur und werden in der anfallenden Jahreszeit dauern in die Mikrowelle geschoben
(für 3 Minuten).




1. Schlafi auseinandergeschnitten.
2. von hinten
3. Dinkel zum Einfüllen
4. von vorne

Ich hatte ihn auch schon in der Mikrowelle, er funktioniert.

Da meine Tochter meinen Blog nicht liest, werde ich ihn einfach in den selbstgemachten Adventskalender integrieren. Jetzt dürft ihr mich nur nicht verraten.

Außerdem stelle ich ihn beim Creadienstag ein. *Klick* und ihr seht was das sonst noch heute so gewerkelt wurde.

Viel Spaß heute
wünscht eure

Donnerstag, 22. November 2012

Ruhe...ist gerade fehl am Platz...

...gerne hätte ich euch heute Fotos zu Luzia Pimpinellas Tagespost unter dem Motto "Ruhe" gezeigt, aber hier tobt gerade der Bär. Während ich also mal wieder Material Nachschub für die nächste Baustelle = neues Teeniezimmer, heranschaffe und so von Baumarkt zu Baumarkt fahre, höre ich sie.

Leslie Clio, wahrscheinlich kennt ihr sie schon, da sie jetzt anscheinend in den Radiosendern gespielt wird. Für mich ist sie meine heutige Entdeckung und kommt total gut bei mir an.

Soulige Stimme, junges Persönchen und aus Hamburg, also nicht übern großen Teich geschippert, so etwas bevorzuge ich doch eindeutig.



/>

Lasst euch bezirzen.

Eure




Dienstag, 20. November 2012

Creadienstag...#50..

...ich habe wieder einmal ein paar Sachen zusammen gekramt, die bei mir noch rumstanden, um eine schnelle Deko für den Tisch zu fertigen.


Diesmal wird es wohl eine Vase werden und da wir der Adventszeit immer näher rücken, dürfen ein paar Sterne auch ruhig mit von der Partie sein.

Doch zunächst sollte ich beim Anfang oder auch dem Startepaket beginnen.

Da wäre eine alte Green Tea Buddel, die ich schon mal vorab mit weißer Acrylfarbe grundiert habe.
Meine ewig anfallenden N*presso Kapseln, etwas Garn, ein ausrangierter Haarreif mit roten Glöckchen.




Bevor es richtig losgeht, hätte ich zunächst einmal gerne als Kontrast  dieses gewisse Metzgergarn.
Da ich es nicht vorrätig habe, male ich es mir eben selber.  Dazu wickle ich das Garn auf einen Pappstreifen, Breite kann sich jeder aussuchen wie er mag oder zur Hand hat.




Dann nehme ich einen roten Filzstift (bei mir war es noch ein Stofffarbenfilzer) und male einzelne rote Streifen auf.




Wenn ich dann später das Garn von dem Pappstreifen abwickle, entsteht der Charakter den ich gerne erhalten möchte.


Jetzt schneide ich aus den Kapseln Sterne und fädle diese zusammen mit den Glöckchen auf das Garn.




Als letztes umwickle ich die "vase" nach meinem Designempfinden und voil´ä schon ist meine neue Adventsvase fertig. Blümchen rein und alles ist gut.





Auf den Tisch damit.




Dies ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag bei MIZOAL.
Viele andere Beiträge sind schon lange fertig und dort zu bestaunen.
*Klickt"euch ruhig mal durch, es lohnt sich immer.

Eure


Sonntag, 18. November 2012

Anna Luca...

... ist eine Musikerin, die öfter in Wuppertal auftritt und mit ihrem Gesang bereichert. Ein Kleinod für die Ohren.

Heute Abend z. B. tritt sie im Cafe Ada auf. Falls von euch  jemand in der Nähe ist und noch nicht weiß, was er machen soll so um 20:00 Uhr, nichts wie hin.
Das ist eine tolle Frau, die auch gerade bei Radiosendern entdeckt wird.

Hier kommt Anna, kleiner Vorgeschmack oder auch ein Trösterchen für alle, die wie ich heute leider
nicht dorthin gehen können.


Listen and wait




gefunden auf youtube live at dinnerclub, cologne, march 12th, 2011

Hier geht es zu Anna´s Facebookseite für mehr Infos.

Bis bald 

eure



Samstag, 17. November 2012

schnelle Deko ...heute umgesetzt

...gestern beim Frage-Freitag von Steffi, hatte ich eine schnelle Deko angekündigt.

Heute kommen die Fotos dazu.




Zur Erinnerung Ausgangsbasis sind ein Pappreh, Acrylfarbe weiß (kam später hinzu), Servietten, sowie entsprechender Lack & Leim, Reste aus der Dekokiste.


Das Reh musste dann doch grundiert werden, da es mir mit der Serviette auf dem braunen Untergrund zu "schmutzig" wirkte.

Ist ja ratzfatz gemacht und die Acrylfarbe trocknet sehr schnell, so dass dann der Rest folgen kann.


Der Rest ist schnell erzählt. Serviette mit dem Lack & Leim übertreichen.
(Ich habe nur die Vorder- und Hinterfront damit verschönt). Ein Band herausgesucht, einen abgebrochen Ring daran befestigt und somit bin ich nicht mehr traurig über den Schaden.
Fertig.




Das Reh gesellt sich zu dem  Willkommenskürbis. Demnächst kann dann der Übergang in dieWinterdeko fliessend beginnen.

Was bedeutet, dass der Kürbis verschwindet und zu dem Reh kommt etwas anderes hinzukommt,
bloss was? Aber, da wird mir bezeiten sicher noch etwas einfallen.

Schönes Wochenende

Eure


Freitag, 16. November 2012

5 Fragen am Freitag...

...1.) Weihnachten? 



.. ich habe noch keine Ahnung was es dies Jahr wird. Welches Geschenk etc.? Aber auf jeden Fall wird es glänzend, funkelnd, feierlich.

2.) Was soll jeder wissen?

 
... ich habe für mich die Lösung gefunden, wie ich meine Bücher, DVDs Cd´s loswerden kann, ohne jedes Kleinigkeit zu versuchen bei e*ay zu verkaufen.

momox.de, dort gibt man seinen Barcode oder ISBN Code ein und die sagen einem dann, was sie einem für das spezielle Buch noch geben. Das kann ganz wenig sein z.B. Hardcover Harry Potter vielleicht 0,76€ . Das können dann aber für ein Esotherik Buch auch mal 6€ sein.
Da es bei mir nur darum ging die Schränke leer zu bekommen, habe ich zwei Pakete gepackt, im Wert von 41€. Das Geld wird mir nach Sichtung auf´s Konto überwiesen und momox übernimmt den Versand.

3.) Ein einfacher Deko-Tipp?

 

..schnell mit ein bisschen Farbe und Serviettentechnik Stimmung in die Bude bringen. Das Feintunning seht ihr dann morgen.

4.) Tolles Geschenk? 


...einfach mal unerwartet Post per Hand an jemanden verschicken, macht ein warmes Gefühl in der Bauch/Herzgegend.

 5.) Macht dich sooo glücklich?

 

.. dass wir als Familie alle dort hingehen und mit dem Abijahrgang meiner Tochter fiebern, ob die 
Schule weiter kommt im Schoolbattle, um die Abifeier gesponsert zu bekommen.
Zu sehen, was die Kids dort erarbeitet haben, wieviel Schweiß darin steckt und den Stolz zu 
spüren so eine Veranstaltung alleine auf die Beine gestellt zu bekommen.

Das war mein erstes Mal bei den 5 Fragen am Freitag, Danke Steffi für die Idee. 
Ich reihe mich ein und freue mich auf die anderen Beiträge.

Eure

Manchmal handle ich zu schnell...

... so geschehen beim letzten Stoffmarkt in Oberhausen. Ich wollte unbedingt einen neuen Vorhangstoff für unser kurz vor der Vollendung stehendes Schlafzimmer kaufen,
....weil, den alten Vorhang konnte ich nicht mehr sehen,
....wenn schon Veränderung, dann richtig,
....und überhaupt.


Und schon ging es so richtig daneben.

Natürlich habe ich es schon bemerkt, in dem Moment wo die freundliche holländische Frau ihre Schere ansetzte, aber da war mein Gehirn einfach noch nicht bereit einen Fehler zuzugeben.

Nach 45 Minuten Autofahrt und als lauter "Schönreden" nichts mehr nutzte und ich zu guter Letzt das Gesicht meines Mannes sah, wußte ich, dass war "Murks".

Jetzt kann ich aber 14,9 m nicht einfach so in die Tonne klobben.

Vielleicht gibt es da draussen bei euch jemanden der seinen Keller verschönern will oder den Stoff gar nicht sooo schlimm findet. Dann bitte melden. Ich selber habe 10€/Meter gezahlt, würde mich über 50€ für alles freuen, plus Versandkosten. Ich glaube, dass das dann über Hermes geschätzt 6€ sind. (Ich glaube nicht, dass das Paket 25 kg wiegt. Aber soweit bin ich auch noch nicht).

Hier kommen eine paar Fotos.



Untergrund weiß, Farben Pink, Dunkelrot, Beige. Lichundurchlässig, (wenn nicht sogar ein Blackoutstoff, aber dafür lege ich nicht meine Hand ins Feuer) deshalb am Rand der schwarze Faden.





Rückseite gleiche Untergrundfarbe wie Vorderseite, einfarbig. Material scheint Polyester zu sein. Griffigkeit weich, allerdings fühlt es sich eben künstlich an.


Beide Seiten auf einmal sichtbar.

So, da liegt mein Unglück auf einem Haufen. Stoffbreite ist 1,50 cm. Bei Interesse einfach melden. Ansonsten, ich setze den Stoff später auch noch bei e*ay rein.

Und die Moral von der Geschichte. Ich hoffe ihr handelt überlegter auf einem Stoffmarkt als ich, die ich nicht mit leeren Händen wieder gehen wollte.

 Euch noch einen schönen Freitag

wünscht



Dienstag, 13. November 2012

Eine Strickschrift übersetzt...

... gestern habe ich bei Purl bee einen Loop gestrickt gesehen, mit einem interessanten Muster.
Leider war die Anleitung auf englisch und ich habe große Hochachtung davor, solche Anleitungen zu stricken, muss ich doch erst einmal diese mir fremden Kürzel übersetzen.




Also habe ich ein Spiel für mich daraus gemacht und einfach "vergessen" was hinter dieser Gehemschrift steckt. Haben wir nicht alle dann und wann Geheimschriften entwickelt und mit der besten Freundin Zettelchen getauscht?

Bei Drops fand ich dann ein Wörterbuch für Strickschriften in diversen Sprachen.
Schnell war mein Schmierzettel fertig mit den wenigen Notizen.



meine Strickprobe
Jetzt fehlte nur noch zu meinem Glück eine Maschen- und Strickprobe. Ich habe hier noch Merino 120 superwash liegen und eigentlich müssten 3 Knäule für einen Loop reichen, finde ich.

Meine Wolle scheint viel dünner zu sein, als bei Purl bee. Aber wenn ihr mal die beiden Muster vergleicht, dann sieht man, dass ich schon ziemlich genau übersetzt zu haben scheine.

Für mich ist das Muster allerdings nichts. Es ist sehr fest, fast wie gewebt und dadurch etwas "steif" und somit gar nicht so wie ich mir einen kuscheligen Loop vorstelle. Damit aber nicht alles für die Katz war, kann ich Euch noch einmal schnell in Reinschrift, zumindest das Muster aufschreiben und somit meinen Teil des Creadienstags erfüllen.

Reihe 1: *1 Masche re, 1 Masche abheben Faden vorne,  Masche re, 1 Masche links* wiederholen

Reihe2: * 1 Masche abheben Faden vorne, 1 Masche links, 1 Masche abheben Faden vorne,
                 1 Masche re.* wiederholen.

Reihe 1 und Reihe 2 im Wechsel stricken
Enden mit Reihe1,
abketten mit Reihe 2.

Viel Spass wünscht
 euch 



Montag, 12. November 2012

November 12 von 12.. ich bin mal wieder dabei..

....heute habe ich daran gedacht! Es ist der 12. des Monats und dazu kann ich euch 12 Fotos
aus meinem Alltag zeigen.


erst einmal Licht an
Mucke dazu, hilft beim Abdecken
Polizei anrufen, wieder mal jemand der Fahrerflucht nach Schaden begeht. Nicht mein Auto, Gott sei dank!
Püppis drapieren, ob daraus noch Engel werden dies Jahr? Wer weiß?
Stempel, davon habe ich noch länger was, auch wenn der Wettkampf der Tochter schon passée ist.
Soviele Klammern stecken in der Hochfrisur beim Wettkampf der Tochter und hinterher, darf ich sie zurück tragen, Grmpf!
Aussortiert, zu lange gewartet. Kinder sind aus dem Alter heraus. Diese Aufnäher sind über. Hat jemand Interesse?
Ich lebe und liebe die Zettelwirtschaft. Linke Hosentasche Pläne, Vorhaben, Ideen begleiten mich durch den Tag. Rechte Hosentsche der Einkaufszettel. Dazwischen viel rumgewurschtel mit den Händen.
Mein Tag zur Zeit ist geprägt vom Aussortieren. Fehlkauf fürs Schlafzimmerfenster, 14,9 m blickdichter Stoff. Und jetzt ? Arbeit den wieder loszuwerden.
Auch wenn ich langweile. Was macht ihr mit Büchern die über sind? Ebay, Amazon? Ich bringe einen Teil zur Tafel oder ins Sozialkaufhaus, in die Kirche oder in einen Bücherschrank in der Stadt, wo man umsonst Bücher rausnehmen kann. Diese sind allerdings noch gut. Also Fotos machen etc.
Das war er dann für mich der Einblick in meine Bude. Um 17:00 Uhr werden die Fotos bei Draussen nur Kännchen freigeschaltet und dann gibt es eine wahre Bilderflut zu sehen. Bis dahin habe ich ja noch einiges vor, siehe Zettel oder Stapel.


Bis zum Dezember dann mit neuer Fotosession.

Eure



Freitag, 9. November 2012

2. Teil...oder was aus einer Jacke noch so werden kann...

... ich habe gerade das zweite Upcycling aus meiner Jacke fertig bekommen. Jetzt habe ich eine Erinnerung an die Jacke in meine jetzige Zeit gerettet, ein Stück Lebensgeschichte liegt nun auf dem Sofa.






Es ist alles dabei, die Aufnäher, der Walkstoff, das Innenfutter und ein wenig rot. Das Innenleben kommt aus einem alten Kissen der Kids.


 Euch noch ein schönes Wochenende. Ich gehe jetzt zu meinem Kissen aufs Sofa.

Danke, noch für eure Kommentare zu meinem Fellkragen. 
Ich bin froh, dass euch die Idee gefallen hat. 

Eure

Mittwoch, 7. November 2012

Upcycling Jacke...memade for me..

...was macht man mit einer Jacke, die einem sogar nicht mehr gefällt und in die Jahre gekommen ist?
(Unter uns, sie ist einfach nicht körpernah geschnitten).
Welche aber eigentlich für die Tonne noch zu gut ist?

Man unterteilt sie in kleine Projekte.
Den ersten Schritt habe ich gestern gemacht, der war recht einfach. Ich habe mir den Kragen geschnappt, die Haltegummis abgeschnitten und einfach Samtband an die Enden per Hand genäht. Seitdem schreit ich nur noch durch unsere Hallen und bin immer kuschelig warm angezogen.





Und hier nochmal kurz an mir, zu bestaunen.




Und was mache ich mit dem Rest?
Ich überlege noch,

a) ein Kissenbezug steht zur Auswahl oder
b) eine Weste aus der Vorderseite oder ... mehr weiß ich noch nicht oder
c) beides?

Ich werde mich wohl oder übel von mir selbst und meinen Launen überraschen lassen.

Euch allen da draussen noch einen schönen MeMadeTag.

Bis demnächst

Eure