Donnerstag, 21. März 2013

Beauty is where you find it...#57

...ein hab ich noch.



 Lächeln to go...
 

...der Stimmungsheber.

Andere, weitere, bessere, größere Lächeln findet ihr bei Luzia Pimpinella.

Eure

Teaser auf Ankündigung...

...hier ist der Rohentwurf für den Infinity dress, Post von vorgestern.

Es war nicht so schwer, wie ich dachte. Die englischen Erklärungen waren für mich verständlich.

Ganz wichtig, als ich den inneren Kreis ausschnitt, dachte ich noch, " nie im Leben passt das meiner Tochter". Aber der Jersey ist weitet sich extrem. Von daher war die Formel

X= waist : 6,28" goldrichtig.

Die Umrechnung von Zoll in cm funktioniert hier ganz gut.

Nun kommt das Kleid. Ich muss unten nur noch das Geschenkband drannähen. Die Goldapplikationen habe ich aus einem goldenen Putzschwamm gemacht.
(Einfach den Schwamm rausgeschnitten).



Das ganze ist ja nur für einen Tag im Einsatz (Mottotag...ja ich gestehe ich bin eine Helikoptermutter, die zuviel macht, aber ich kann nicht anders. Ist ja bald alles vorbei) und wird hinterher wieder entfernt.
Übrig bleibt dann das variable Kleid für diverse Einsätze. (Fasching...)


Hiermit gehe ich die Ferien, auch wenn sie offiziell erst ab morgen anfangen.

Viele bunte Ostereier und Sonne

wünscht euch



Mittwoch, 20. März 2013

MeMadeMittwoch..#93

... hatte ich doch den richtigen Riecher, als ich bei einem Sonnenstrahl letzte Woche diese "warme Shelly" anfing zuzuschneiden.



Der Stoff ist vom Holländer und hat auf das ausrangierte Top der Tochter gewartet.
Jetzt finde ich die Kombi perfekt und hatte sie auch schon an.
Damit der Pünktchenstoff etwas mehr Halt bekommt, habe ich ihn unten mit Vliseline verstärkt.

Viele weitere Anregungen, was Frau so nähen oder anziehen könnte, gibt es im MeMade Blog.

Eure

Dienstag, 19. März 2013

untergetaucht...

...für alle, die sich fragen, wo ich abgeblieben bin, - ich bin am werkeln.

Es ist d i e Motto-Woche in der Schule, danach ist nur noch Abi dran und ich unterstütze meine Tochter. Anders gesagt, es macht mir riesen Spass, etwas mitzumischen, wo man mich lässt.

Hier kommt ein kleiner Teaser, weil ich will nicht zuviel verraten... Na, wer weiß es?

Für den "Hut" hatte ich die Idee, eine Badekappe als Untergrund zu benutzen und alles weitere aus Pappe dort aufzubauen. Dank Lilith Rose, weiß ich, dass man super mit Acrylfarbe auf T-Shirts malen kann und sogar danach noch waschen kann.

Jetzt fehlt noch ein Kleid.




Da habe ich mich hier inspirieren lassen. Den Stoff habe ich schon.
Spätestens Freitag gibt es mehr dazu zu sehen.

Hier ist eine Anleitung mit Bildern dazu, gefunden bei Sewlikemymom.com

oder hier bei Taller Than Thou .

Ich gehe dann mal wieder tüfteln.

Eure



Donnerstag, 14. März 2013

Beauty is where you....#56

...heute geht es um "Warten aufs Grün".

Die Mitspielerinnen waren heute schon fleissig und haben sich bei Luzia Pimpinella auf der Sammelseite getummelt, (ich habe schon geleuert).

Bei mir liegt hier auf dem Schreibtisch ein grüner Glasstein herum und schau her, er hat interessante Seiten.
Wer hätte das gedacht. So unscheinbar und dann geht doch was damit. Somit durfte ich heute dann doch noch mitspielen. Freu. Das verkürzt das Warten aufs richtige Grün.

Eure

Dienstag, 12. März 2013

Upcycling Dienstag #52...

..heute verwerte ich einen alten Schnittbogen, den ich nicht mehr brauche und der sogar schon vergilbt ist, weiter zu einen Briefkuvert.



Das ist nichts Neues und ich mache dies gerne immer mal wieder, wenn mir danach ist.

Dafür habe ich mir eine Schablone aus Pappe geschnitten und für euch heute, habe ich diese Schablone aufgezeichnet und versucht für euch so vorzubereiten, dass ihr sie einfach ausdrucken könnt. (Es ist mein erster Versuch, ich hoffe es klappt auch alles so, wie ich es mir denke).

Wenn ihr auf den nachfolgenden Link klickt, gelangt ihr zu einer Webseite, auf der ich die Schablone für euch abgelegt habe.

https://www.box.com/s/v91cmkt9048a7dy86dvh







Wenn ihr das Dokument bei Box.net ausdruckt erhaltet ihr auf DIN A4 eine Schablone die nur 75% groß ist. Ihr könntet diese dann per Kopierer auf 100% vergrößern.

(Vergesst die Infos, die auf dem Blatt stehen, die Version hat schon mal nicht funktioniert).



Sollte irgendetwas nicht so funktionieren, wie ich es mir ausgedacht habe, informiert mich kurz per Mail, ich lerne ja gerne dazu. Euch viel Spass beim Basteln und Schreiben. Gehört doch beides zusammen. Ich wiederum drehe jetzt meine Netzrunde bei Upcycling Dienstag oder Creadienstag und lasse mich inspirieren.

Eure

Sonntag, 10. März 2013

hat nicht geklappt...

...manchmal ist man so im Tun und Machen und dann wird man wohl betriebsblind. In diesem Fall wohl ich.

Mir ist gar nicht der Gedanke gekommen, dass ihr meine kleine "Give away" Verlosung zu " piefig" finden könntet. So dass tatsächlich nur eine Person einen Kommentar hinterlassen hat.

Hallo Ute!

Passiert schon mal. Wieder was gelernt.

Dann muss ich mir wohl mal was Spektakuläreres ausdenken.

Schönen Sonntag noch

Eure



Freitag, 8. März 2013

Wundertüten...

...heute habe ich für euch ein kleines, nennen wir es mal *give away*.

Da mich nur noch 7 Leser von den magischen Einhundert trennen, dachte ich mir, ich vergebe 7 Wundertüten. Wobei der Inhalt kein Geheimnis ist.

Aus der Zeit, als die Kids noch E*pritsachen getragen haben, habe ich die Ersatzteile, wie z. B. Jeansknöpfe etc. aufbewahrt. Die ich in den nachfolgenden Jahren aber niemals genutzt habe.

7 Tütchen davon verlose ich heute. Ich habe den Inhalt fotografiert und wer Interesse hat und einen Kommentar hinterlässt, der wird an meiner kleinen Verlosung teilnehmen können.















Deadline ist Sonntag, der 10. 3. 13, um 17:00 Uhr. Dann ziehe ich 7 Kommentare und versende in der gezogenen Reihenfolge meine kleinen *give aways*.

Ich hoffe, ihr habt Lust mit mir eine Runde zu spielen.

Nebenbei, ein dickes *Danke schön* an alle, die mich bis heute begleiten.
Ihr macht mich froh und stolz!

Bis Sonntag dann

Eure

Sonntag, 3. März 2013

Upcycling Tasche...

... kann man das so sagen, auch wenn es nur ein kleine Reparatur ist?

Meine Tasche fing an sich in Einzelteile aufzulösen.
Eigentlich nur der Henkel (sagt man dazu Henkel?). Mich nervt so etwas. Der Rest war noch voll ok und ich trage diese Tasche wirklich gern, also entstand der Plan diese zu reparieren. Aber wie?

 







































Freitag hatte ich dann die Idee, die Stoffreste, die ich letztes Jahr bei Mond gewonnen hatte mal hervorzuholen. Bisher hatte ich keine Idee dafür gehabt, doch diesmal bin ich schnell fündig geworden.

Drei Stöffchen fand ich sehr passend, also habe ich diese zugeschnitten und mit Vliseline verstärkt und dann...mit der Hand an den Taschengurt (gefällt mir besser der Ausdruck) angenäht. Ich sage nur so etwas dauert und ich brauchte eine Zange um nicht *vor die Hunde zu gehen*, mit meiner rechten Hand.



Jetzt bin ich froh und glücklich und schätze, ich kann die Tasche ein weiteres Jahr tragen.




Vielleicht reicht die Zeit, denn in Wirklichkeit möchte ich mich auch mal ranmachen, eine eigene zu nähen.

Ideen im Netz gibt es dazu ja genug.

Euch noch ein schönes Restwochenende.

Eure